ETU Halbdistanz-EM am Walchsee – Bronze für Thomas Steger

Am Sonntag fand die EM über die Halbdistanz in Tirol am schönen Walchsee statt. Hier der Bericht von Thomas Steger:

„Schwimmen verlief sehr gut für meiner Verhältnisse (12.Platz).

Am Rad relativ schnell auf Rang 3 nach vorne gefahren, ehe bei Kilometer 30 schon ein Unglück passierte: an einer Bodenwelle rutschte meine Sattelspitze einige cm tiefer. Ich hob den Sattel mit der Hand wieder hoch, aber dadurch wurde er erst recht locker. Daher durfte ich den Großteil der restlichen Strecke im Stehen fahren bzw ganz vorsichtig an der Sattelmitte, so dass dieser eben genau die Waage hielt.
Das Radfahren beendete ich mit mur 3:28 Minuten Rückstand als Dritter und war einfach froh dass nichts passiert ist. Die Radzeit schätze ich den Umständen entsprechend um so wertvoller ein.

Lauf: gut gestartet machte ich auf den ersten 10 KM mehr als die Hälfte meines Rückstandes gut (zu Platz 2 waren es sogar nur 20 Sek) ehe ich erfuhr, dass ich an die Penalty-Box muss. In der Welchselzone lagen die Wechselbeutel in Reihen, ich bin über eine Reihe gesprungen, das wertete ein Kampfrichter als Vergehen. Ich habe normalerweise vollstes Verständnis und Dank für Kampfrichter und Freiwillige Helfer im Allgemeinen, aber sowas ist einfach lächerlich! Vorallem wenn man gesehen hat, dass auf der Strecke teilweise wie beim Radmarathon gefahren wurde (nicht die Profis sondern weiter hinten), das nicht geahndet wurde, dafür so ein Blödsinn.
Jedenfalls verlor ich nicht nur die Sekunden, sondern total meinen Rhythmus und hatte nachdem ich in der Box stehen durfte einfach total schwere Beine. Zum Glück konnte ich aber den Dritten Platz retten und da es kein Hätte, Wenn und Aber gibt freue ich mich über eine starke Leistung und Rang 3!

Danke an die Zahlreichen Zuschauer die mich angetrieben haben!“

Ergebnisse

14264963_1162778637114024_4036130670448639219_n