Graz Marathon

Viele Triathleten nutzen die Offseason, um noch den einen oder anderen Lauf zu bestreiten, so auch Mario Kummer, Markus Egger, Stefan Scheucher und Stefan Gerngross.
Gemeldet waren sie über die unterschiedlichsten Distanzen, Mario nahm den Viertelmarathon in Angriff, die beiden Stefan`s den Halbmarathon und Markus seinen neunten Marathon.

Das Wetter zum Start war perfekt, kühl aber sonnig und von 10:00 Uhr weg machten sich knapp 5.000 Läufer auf den Weg durch die Stadt. Tolle Stimmung von Anfang an vor allem an den Hotspots lassen die Kilomter auf der Strecke, die doch einige Höhenmeter hat, schnell vergehen.

Mario Kummer schwang richtig die Hufe und konnte sich, trotz fehlender Laufkilometer durch seinen kürzlich zugezogenene Bänderrriss im Sprunggelenk, mit einer Zeit von 00:40:33min Platz 3 in der Ak sichern.

Stefan Scheucher war in Topform und knallte mit 01:24:51h eine neue persönliche Bestzeit auf den Asphalt. Stefan Gerngross nahm`s nach der langen Saison locker (der Gesichtsausdruck am letzten Kilomter zeigt es deutlich) und finishte entspannt in 01:31:19h.

Markus Egger, trotz noch nicht ganz abgeklungener Verkühlung, rannte wie ein Berserker durch Graz, getreu dem Motto „Pokal oder Spital“. Die Rechnung ging auf und auch einsetzender Regen mit Wind und Graupelschauern konnten ihn nicht bremsen. Mit 02:48:13h erreichte er nicht nur eine neue persönliche Bestzeit, sondern auch Rang 2 in der AK und Platz 12 Overall!

Gratulation an alle Teilnehmer!!

Ergebnisse

Foto 09.10.16, 09 07 38

Foto 09.10.16, 11 28 35

Foto 09.10.16, 12 48 15

Foto 09.10.16, 12 48 19