Marino und Bea gewinnen die TriMotion 111

Saalfelden, mittlerweile berühmt für einen der schönsten und härtesten Triathlons in Österreich (und darüber hinaus), aber auch berüchtigt für seine Wetterkapriolen, zeigte sich heuer in allen Belangen von seiner besten Seite. Sicher auch, weil Mr. Nice Guy himself, Marino, sich die Ehre gab.

Nach seinem Radunfall inkl. Brustbeinbruch vor ein paar Wochen stand Marino wieder an der Startlinie, nicht ganz fit, dafür umso motivierter. Neben vielen unserer Elite Athleten war auch unser Jungprofi Dame Bea das erste Mal für das Team am Start und wollte sich am Fuße des Steinernen Meers unbedingt den Sieg holen.

Marino hatte im Wasser noch etwas mit der Luft zu kämpfe, drückte aber am rad seine übrlichen Watt und konnte dort die Konkurrenz distanzieren. Der abschließende Lauf war dann nur noch eine formale Angelegenheit. Der Sieg geht übrigens mit einem neuen Streckenrekord einher – was für ein Comeback!

Bea zertrümmerte die Konkurrenz wie üblich im Wasser, fuhr dann sehr gut am Rad und holte sich mit einem soliden Lauf wie erhofft den Sieg.

Auch die Elite Athleten waren vorne dabei und zeigten beim Team Bewerb am Freita und dann auf der 111er und der 55.5er Distanz eine tolle Performance.

Gratulation von uns allen zu diesen tollen Leistungen!!

Mehr Videos, Fotos und Infos gibt es auf unserer Facebook Seite!

Ergebnisse