Trumer Triathlon

Am Sonntag stand für Christian Hirner, Anton Peinhaupt, Bernd Barounig, Hubert Edelsbacher und Thomas Walluschnig die Mitteldistanz in Obertrum am Programm. Auch unsere (Jung)Profidame Beatrice Weiß war gemeldet und wollte den Bewerb als Vorbereitung für den Ironman 70.3 in Zell am See nutzen.

Frühmorgens noch gewittrig, war es zum Start dann aber trocken und vor allem kühler als in den letzten Tagen – perfekte Bedingungen also. Bea stieg erwartungsgemäß als erste Dame aus dem Wasser und hielt den Vorsprung auch am Rad. Als Führende in T2 musste sie nach 10km das Rennen aber vorzeitig beenden, da sich eine Verletzung, hervorgerufen durch das Umknicken des Knöchels in der Wechselzone, immer deutlicher bemerkbar machte und sie in Hinblick auf den Ironman 70.3 nichts riskieren wollte.

Die sehr selektive Strecke verlangt den Athleten alles ab, das spürte auch unsere Elite. Thomas war beim Schwimmen und am Rad sehr gut unterwegs, musst dann aber auf der hügeligen Laufstrecke der einsetzenden Hitze etwas Tribut zollen und verfehlte die 5h Marke nur ganz knapp. Hubert war in den Tagen vor dem Rennen nicht ganz fit, konnte aber dennoch sehr gut performen. Bernd ging es ähnlich wie Thomas, beim Laufen musste er sich sehr quälen, setzte aber mit 04:50min ein deutliches Ausrufezeichen für die kommenden Bewerbe. Toni gab mächtig Gas, trotz derzeit verstärkter privater Verpflichtungen ist er in Top Form. Christian kam sogar in die Top Twenty – mit Platz 15 Overall und Platz 2 in seiner AK so kurz nach dem Ironman Austria ein beeindruckendes Ergebnis!

Zu erwähnen ist auch, dass bei den Bewerben viele unserer ausserordentlichen Mitglieder am Start stehen und die Fahnen für das pewag racing team zusätzlich hoch halten. Die Motivation sich hier mit Leistung, Fotoservice, Cheering an der Strecke , extra Verpflegung vor und nach den Rennen usw. ist gerade unter diesen Athleten außerordentlich groß – dafür möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken, ihr seid spitze!!

Ergebnisse