Staatsmeisterschaften Wintertriathlon

Die Wettkampfsaison 2018 ist nun auch in Österreich eröffnet, den Auftakt machten die Staatsmeisterschaften im Wintertriathlon in der Villacher Alpenarena. 7km Laufen, 12 am Mountainbike und 10km Langlauf waren für die Athleten auf sehr selektiven Kursen zu bewältigen.

Der Veranstalter, der HSV Triathlon Kärnten, legte sich wie gewohnt voll in`s Zeug und konnte, auch Dank den Wetterverhältnissen der letzten Wochen, den über 100 Teilnehmern perfekte Bedingungen bieten. Darunter waren auch unsere Elite Athleten Babsi Scheck, Thomas Fürnschuss und Christian Hanschitz.

Die Streckenführung hatte es in sich: beim Laufen waren alle durch die hohen Schneedecke technisch sehr gefordert, detto beim Mountainbiken, das geprägt von (Gott sei Dank glimplich ausgegangenen) Stürzen war und die Loipe in der Alpenarena machte durch das ständige Auf und Ab ihrem Namen alle Ehre. Somit waren hier die Zieleinläufe ebenso wie die Podestplätze hart verdient.

Ohne spezifische Vorbereitung ging Babsi an den Start und sie machte ihre Sache sehr gut: beim Laufen und vor allem am Bike stark, musste sie dann aber doch die kaum vorhandenen Trainingskilometern beim Langlaufen büßen. Nichts desto Trotz holte sie sich den Vizestaatsmeistertitel in ihrer AG.

Thomas hatte sich gewohnt akribisch auf den Bewerb vorbereitet und das merkte man vom ersten Meter an. In einem sehr starken Feld konnte er sich immer behaupten und holte ebenfalls den Vizestaatsmeistertitel in seiner AG.

Christian hatte leider einen schwarzen Tag: nach hervorragendem Laufen  musste er wegen eines Plattens 2 von 4 Runden das MTB schieben bzw. tragen, was ihn nicht nur viel Zeit kostete sondern auch sehr viel Kraft. Er gab dennoch nicht auf und finishte den Bewerb am Ende doch noch. Hut ab vor seinem Sportsgeist – strong is not enough!!

Ergebnisse