Linz Triathlon und TriMotion

Am vergangenen Wochenende ging es in Linz und in Saalfelden buchstäblich heiß her: nach den eher bescheidenen Temperaturen im Mai war der Sommer im Land angekommen. Quirina und Werner nahmen den 55.5 bzw. den 111 Bewerb im Rahmen der TriMotion in Angriff während Mario sein Comeback nach dem Horrorunfall vor 2 Jahren auf der Sprintdistanz in Linz. Markus Sageder war dort, eine Woche nach dem 70.3 in St. Pölten, ebenfalls am Start, wurde aber leider disqualifiziert. Besser lief es aber für Thomas Walluschnig.

Werner schlug sich in Saalfelden auf der langen Distanz über 111km richtig gut und war lange ganz vorne dabei. Leider passierte ihm am Rad dann ein Fauxpas und er verfuhr sich, was eine Top 5 Platzierung verhinderte. Immerhin konnte er sich aber noch den Sieg in der AK sichern.

Quirina war vor allem Rad sehr gut unterwegs, durch eine Verletzung letzten Herbst und dem damit verbundenen Kilometerdefizit war das schnelle Laufen aber (noch) nicht so möglich. Der nächste Formtest steht dann beim Keszthely Triathlon am 15.06. an.

Ergebnisse

 

Mario`s Comeback in Linz ist sensationell – hier lassen wir einfach die Bilder für sich sprechen.

Und hier der Bericht von Thomas:

„Als Startbewerb war der Sprint Triathlon am Pleschinger See am Programm Wetter war toll, sonnig und warm und so wie immer windig Schwimmen nicht ganz wie erhofft aber zufrieden fürs erste mal Open water Kam gut aus dem Wasser Am Rad ging es mit Druck vorwärts. Dem Speed musste ich dann beim Laufen etwas Tribut zollen Aber mit Platz 28 overall bin ich sehr zufrieden Leider war es nur Platz 4 in der AK Aber guter Saisonstart, voll zufrieden“

 

Ergebnisse