TriZell

Beim Triathlon in Zell am See über die olympische Distanz war Quirina Zwarnig mit von der Partie und konnte gleich ein tolles Ergebnis in ihrer Altersklasse einfahren: mit Platz 3 stand sie das erste Mal am Podest, hier ihr Rennbericht:

„Die letzte Hitzewelle hatte auch den eigentlich recht kühlen Zellersee auf 23 Grad „aufgeheizt“, so stand ein Non-Wetsuit Rennstart am Programm. Wind und Wellen machten das Schwimmen nicht gerade leichter. Am Rad konnte ich meine Stärke ausspielen und sicherte mir so auch die schnellste Radzeit der Damen. Ein solider Lauf entlang des Zellersee folgte. So wurde ich mit meinem ersten Stockerlplatz (3.) in der AG belohnt und bin mit einer weiteren Top 10 Platzierung Over All sehr zufrieden. Der TriZell ist wirklich eine gelungene Veranstaltung und ein „Must“ im Rennkalender!“

 

Beim Sprint war Markus Sageder am Start und der verlief zunächst ausgezeichnet: nach sehr gutem Schwimmen in der ersten Verfolgergruppe am Rad, war er bald an der Spitze und alle Zeichen standen auf Sieg. Leider verpasste er die schlecht gekennzeichnete Wende, wurde erst 3km später von einem Begleitmotorrad darauf aufmerksam gemacht und vergab damit die Chance auf das oberste Podest. Immerhin wurde er noch Gesamt Neunter und Dritter in der AK, wir sind sicher, beim nächsten Mal klappt es dann mit dem Sieg!

Ergebnisse