Porec Triathlon

Nach einer langen Saison stand bereits zum dritten Mal für Babsi und Stefan Gerngroß als Abschluss der extrem gut organisierte Mitteldistanz Triathlon in Porec am Kalender. Auch heuer war das Wetter wieder traumhaft und beide konnten schon in den Tagen vor dem Rennen Sonne, Meer und gutes Essen so richtig genießen.

Am Sonntag um 08:00 Uhr fiel der Startschuss für die Damen, 15 Minuten später starteten die Herren. Traditionell ist der Schwimmkurs hier immer etwas länger, nach 34 Minuten waren beide aus dem Wasser. Heuer gab es eine komplett neue Radstrecke mit 4 Runden und wirklich gutem Asphalt – ohne die berüchtigten Speedbumper der letzten Jahre.

Babsi konnte in der dritten Runde auf die Führende Kroatin aufschließen, bekam aber in einem Bergaufstück (!) eine 5 Minuten Zeitstrafe. Ob diese nun gerechtfertigt war oder nicht, sei dahingestellt – Fakt ist, dass die Penalty Karte in dieser Phase des Wettkampfs rennentscheidend war.
Stefan hatte einen richtig guten Radsplit auf der anspruchsvollen Strecke, die Rückenprobleme der letzten Wochen waren anscheinend gut auskuriert.

Nach einem schnellen Wechsel ging es auf die Laufstrecke, wobei Babsi nach dem Penalty nur noch die zweite Frau einholen konnte – auch weil die Motivation sich bis an`s Limit zu quälen nicht mehr vorhanden war.
Stefan hatte richtig gute Beine und bis Kilometer 5 lief es hervorragend. Dann plötzlich ereilte ihn Montezumas Rache und er musste einen längeren Pitstop im Dixiklo einlegen.

Nichtsdestotrotz war das Ergebnis für beide am Ende ein Gutes – nun kann die Offseason kommen!

Ergebnisse