Mario Lepschy

Jahrgang: 1976 .
Größe: 168cm
Gewicht: 70kg
Rad: Scott Plasma3 Premium
Laufschuh: Saucony
Sonnenbrille: Uvex
Lieblingsdisziplin: Laufen

Trainer
Rene Vallant

Seit wann machst du Triathlon ?
Meinen ersten Triathlon (Sprint Distanz) absolvierte ich 2007 am Pleschinger See.

Wie bist du zum Triathlon gekommen bzw. welche sportliche Vergangenheit hast du?
Meine sportliche Karriere begann bereits im Alter von 4 Jahren, wo ich meine Begeisterung im Fußball spielen fand und meine ganze Energie im Verein „Neue Heimat“ investierte. Auch das Fischen konnte mich voll und ganz begeistern, wo ich sogar die Titel Landes- und Staatsmeister erzielte. In meiner Jugend spielte ich Fußball bei „Neue Heimat“, „Lask“ und „Westbahn“, das ich aber aufgrund meiner Arbeitszeiten und eines Unfalles aufgeben musste. Daraufhin begeisterte mich Bodybuilding und Tae Bo. Als ich dies allerdings wegen meiner Bandscheibenprobleme nicht mehr ausüben konnte, fand meine sportliche Laufbahn eher vor dem Fernseher beim Sportkanal statt. Als ich da allerdings zufällig auf die Übertragung des Ironmans Hawaii gestoßen bin, war ich sofort von diesem Sport begeistert. Sehr gut war die Kombination der verschieden Sportarten auch für meine Bandscheibenprobleme, da mein Arzt meinte, ich müsste einen abwechslungsreichen Sport betreiben. Und so trainierte auf den Sprinttriathlon am Pleschinger See hin, wo ich überraschenderweise sogar im Mittelfeld lag. Kurz darauf kontaktierte ich einen Sportwissenschaftler und begann mit einem konsequenten Training. Von da an war und ist mein Herz bei diesem Sport.

Was magst besonders an dem Sport?
Besonders schätze ich an diesem Sport die Abwechslung, nicht nur was die einzelnen Disziplinen anbelangt sondern auch, dass das Training abwechslungsreich gestaltet wird und es jedes Mal somit eine neue Herausforderung für mich ist. Weiters gefällt es mir auch sehr gut, dass ich viel in meiner Freizeit in der Natur verbringen kann, was für mich einen schöner Ausgleich des Arbeitsalltages ist.

Dein Lieblingsrennen ?
Meine Lieblingsrennen sind der St. Pölten Halbironman 70.3 und die Olympische Distanz am Faaker See.

Deine größten Erfolge ?
WM 70.3 Lake Las Vegas, Ironman Kärnten 2011 in 9:25 Stunden, Europameisterschaft 2014 Sprint Distanz, wo ich den 4. Rang in meiner Altersklasse erzielte, Europameisterschaft 2014 Olympische Distanz, wo ich bester Österreicher in meiner Altersklasse wurde, Berlin Marathon 2015 in 2:49:30 Stunden

Auf welches Ergebnis bist du besonders stolz?
Besonders stolz macht mich mein aller erster Ironman, welchen ich in Kärnten 2011 mit einer Zeit von 9:25 Stunden finishte und wo ich zusätzlich auch meinen aller ersten Marathon generell machte.

Was machst du neben dem Sport (Beruf, Familie, ..) ?
Seit 1991 arbeite ich bei der Firma Grobblech GmbH als Produktionstechniker im Schichtdienst. Weiters verbringe ich neben dem Training die meiste Zeit mit meiner Familie, wo mich mein Sohn Sebastian (2 Jahre alt) voll und ganz fordert, was ich aber sehr genieße, da Papa zu sein mir Alles bedeutet. Viel Zeit verbringe ich auch in Kärnten bei den Eltern meiner Freundin, was mir natürlich was das Training anbelangt zu Gute kommt. Zusätzlich bin ich sehr gerne in der Natur und probiere alles aus, was mich sportlich fordert.

Wie gelingt es dir Familie, Beruf und Sport unter einem Hut zu bringen?
……mit viel Geduld und Verständnis meiner Partnerin und einem guten Zeitmanagement.

Beschreibe dich in 4 Worten ?
Optimistisch, zielstrebig, hilfsbereit, ehrgeizig

Dein Lebensmotto ?
Wer kämpft kann verlieren; wer nicht kämpft, hat schon verloren!