Maximilian Petrin

Jahrgang: 1983 .
Größe: 176cm
Gewicht: 74kg
Rad: Scott
Laufschuh: Asics Noosa
Sonnenbrille: Oakley
Lieblingsdisziplin: swim/bike/run

 

Seit wann machst du Triathlon?
Seit 2015

Wie bist du zum Triathlon gekommen bzw. welche sportliche Vergangenheit hast du?
Ich habe eigentlich von Kindesalter an immer viel und gerne Sport betrieben. Als früher Vereinsspieler im Tennis, auch befeuert durch die historischen Erfolge von Thomas Muster, war mein Traum damals Tennisprofi zu werden. Irgendwann musste dieser Traum dann anderen Ideen weichen und schlussendlich kam ich über die Jahre und einige Stationen vom Kraft-, Laufsport und MTB, sowie durch die umfassenden Aktivitäten im Ausdauer- und Hochleistungssport meines Arbeitgebers, zum Triathlon.

Was magst du besonders an dem Sport?
Die Abwechslung und das ganzheitliche Training, sowohl in körperlicher als auch mentaler Hinsicht.

Dein Lieblingsrennen?
Eigentlich jedes, aber IM 70.3 Pula in 2016 war speziell (ab 2018 vermutlich IM Austria )

Auf welches Ergebnis bist du besonders stolz?
IM 70.3. Pula 2016 (aufgrund der widrigen Bedingungen war es eine echte Schlacht)

Was machst du neben dem Sport ( Beruf, Familie, ..)?
Ich bin im internationalen technischen Vertrieb bei einem österreichischen Kettenproduzenten tätig und dort für die strategische Geschäftsentwicklung in meinen Zielmärkten verantwortlich.

Wie gelingt es dir Familie, Beruf und Sport unter einem Hut zu bringen?
Eigene Familie habe ich noch keine, aber da ich sehr viel beruflich reise, ist es manchmal schon eine Challenge das Training und die Arbeit unter einen Hut zu bekommen. Glücklicherweise hat Sport und gerade der Triathlonsport bei uns im Unternehmen einen sehr hohen Stellenwert.

Beschreibe dich in 4 Worten?
Ehrgeizig, verlässlich, hilfsbereit, perfektionistisch

Dein Lebensmotto?
Per aspera ad astra – über raue Pfade gelangt man zu den Sternen